Extratour Mehringer Schweiz

Art:

Rundwanderung

Länge:

14 km

Wanderregion:

Moseltal

Schwierigkeitsgrad:

mittelschwer

Bewertung:
Hunsrück - Naheland


Bildergallerie

 

  • 001 - Start in die Extratour Mehringer Schweiz
  • 002 - Lauschige Waldpfade auf den Moselhoehen
  • 003 - Die Route laeuft durch die Moselauen
  • 004 - Im Molesbachtal
  • 005 - Steilanstieg entlang des Molesbaches
  • 006 - In der Molesbachschlucht
  • 007 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen
  • 008 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen

Kletterpartie in den Moselhängen bei Mehring

 

Wer eine aussichtsreiche Rundtour durch die Moselberge, gewürzt mit einem fast alpinen Klettererlebnis verbinden möchte, für den ist die Extratour Mehringer Schweiz ein absolutes Muss. Mehrere Aussichtspunkte, ein herausragender Aussichtsturm, unzählige Felsenbastionen, ein aufgelassener Steinbruch und der Klettersteig Mehring/Riol sind die absoluten Highlights dieser 14 Kilometer langen Runde am Moselsteig.

 

Drahtseilsicherungen im Klettersteig zum Aussichtspunkt Kammer-Knüppchen

 

Komplettiert wird der hervorragende Eindruck noch von einer Routenführung die, konditionell recht anspruchsvoll, oftmals auf schmalen Pfaden und felsigen Steigen verläuft. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz, wartet doch im Anschluss auf die Wanderung die Besichtigung der römischen Villa Rustica im Start- und Zielort Mehring.


Geniale Wegführung in der Mehringer Extratour

 

Die Watzmänner starten an der Sportanlage von Mehring in die Extratour. Eine dort angebrachte Wandertafel weist uns darauf hin, dass dieser Moselsteig-Seitensprung bei entsprechender Ausrüstung nur entgegen der Uhrzeigerrichtung begangen werden sollte. Zudem sei der Wanderweg in erster Linie für sportlich ambitionierte Wanderer konzipiert worden, die stramme Anstiege nicht scheuen und für die Kletterpassagen und ausgesetzte Pfade eine gern gesehene Herausforderung darstellen. Wir scheinen also genau auf der richtigen Route zu sein.



Bildergallerie

 


  • 001 - Start in die Extratour Mehringer Schweiz
  • 002 - Lauschige Waldpfade auf den Moselhoehen
  • 003 - Die Route laeuft durch die Moselauen
  • 004 - Im Molesbachtal
  • 005 - Steilanstieg entlang des Molesbaches
  • 006 - In der Molesbachschlucht
  • 007 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen
  • 008 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen

 

Hinter der Sportanlage läuft die Extratour eine Weile an der Hankante zum Moseltal entlang und steigt dann auf Pfadspuren recht steil in die Ausläufer des Hochwaldes hinein. Nachdem die Anhöhe erstiegen ist, fällt die Route auf einem breiten Waldweg mit dem Moselsteig ins Moseltal hinab, um im Talgrund auf weichen Wiesenpfaden durch die Moselauen zu laufen und dann leicht links schwenkend in das Molesbachtal hinein zu führen.
 

Im idyllischen Molesbachtal

 

Hier bieten sich zwei Alternativen der Routenführung an. Während der Kletterpfad scharf links abzweigend in den Steilhang hinein steigt, folgt der Normalweg mit dem Moselsteig dem Lauf des Molesbaches. Aber auch hier ist, entlang des kleinen Gewässers, das über mehrere kleine Felsenstufen zu Tal springt, ein überaus steiler Anstieg zu bewältigen. Es geht auf Treppenstufen an senkrecht aufragenden Schieferwänden vorbei zum Aussichtspunkt Kammer-Knüppchen hinauf.

Felspartien beim Aufstieg über den Normalweg zum Kammer-Knüppchen

 

Wählt man hingegen den Klettersteig, sollte man mit guten Bergschuhen unterwegs sein und des Durchsteigens von wildem Felsengelände mächtig sein. Nicht wirklich schwierig oder gar alpin, aber mehrmals ziemlich ausgesetzt geht es über felsige Tritte ausgesprochen steil bergan. Die im Schiefer fest verankerten Stahlseile sind dabei eine willkommene Hilfe. Aber auch die jungen Stämme der Krüppeleichen eignen sich hervorragend als Steighilfen.

 

Im Klettersteig zum Aussichtspunkt Kammer-Knüppchen

 

Oben angekommen wird man dann von einem grandiosen Moselpanorama für die Mühen des Aufstiegs mehr als entschädigt. Der Blick fällt vom 320 Meter hohen Kammer-Knüppchen auf die von Westen heran fließende Mosel, und den um drei kleine Seen gruppierten Campingplatz. Die Orte Riol und Longuich sind aus der Vogelperspektive zu bewundern und weit in der Ferne ist die Autobahnbrücke der A 1 bei Schweich gerade noch auszumachen.

Panoramblick vom Kammer-Knüppchen ins Moseltal

 

Unter dem hölzernen Gipfelkreuz wird natürlich Wanderrast gehalten, um die tollen Fernsichten eine Weile zu genießen. Schon die Kelten wussten den Weitblick vom Kammer-Knüppchen zu schätzen, unterhielten sie doch auf dieser Felsenkanzel eine frühgeschichtliche Fliehburg.



Bildergallerie

 


  • 001 - Start in die Extratour Mehringer Schweiz
  • 002 - Lauschige Waldpfade auf den Moselhoehen
  • 003 - Die Route laeuft durch die Moselauen
  • 004 - Im Molesbachtal
  • 005 - Steilanstieg entlang des Molesbaches
  • 006 - In der Molesbachschlucht
  • 007 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen
  • 008 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen

 

Nach der Wanderpause folgen wir der Beschilderung der Extratour durch Eichenniederwald. Schon wenig später verlässt die Route die Hangkante und fällt auf schmalen, windungsreichen Pfaden in die steile Flanke der Moselberge hinein. Auch hier sind Trittsicherheit und bedachtsames Wandern gefragt, um diese Passage gefahrlos zu bewältigen.

Urige Waldpfade laufen durch den steilen Moselhang

 

Schließlich mündet der schmale Steig in einen breiten Waldweg ein, der in halber Hanglage recht unspektakulär fast zwei Kilometer und dabei sanft ansteigend durch lichten Hochwald läuft. Eine Landstraße wird gequert, bevor die Extratour, diesmal wieder auf weichen Waldpfaden, zum Aussichtsturm Fünfseenblick hinauf führt. Hier auf 420 Meter über NN haben wir den höchsten Punkt der Wanderung erreicht.

Der Aussichtsturm Fünfseenblick hoch über dem Moseltal

 

Von der Aussichtsplattform erwartet uns ein gigantisches Moselpanorama. Mehrere vorspringende Bergkuppen unterbrechen allerdings den Blick auf die Mosel, so das der Fluss von der 25 Meter hohen Holzkonstruktion gleich an fünf Stellen zu bewundern ist. Von der gegenüber liegenden Flussseite grüßt die Ortschaft Pölich herüber, während Mehring, Riol und Longuich moselaufwärts zu bewundern sind. Die Staustufe moselabwärts bei Detzem ist ebenfalls gut auszumachen

Traumhafte Moselblicke vom Aussichtsturm Fünfseenblick

 

Bei diesen tollen Fernsichten wird am Fünfseenblick natürlich eine große Wanderpause eingelegt, um auch die Kulturlandschaft der Obermosel mit ihren unzähligen Weingärten eine Weile zu betrachten.


Bildergallerie

 


  • 001 - Start in die Extratour Mehringer Schweiz
  • 002 - Lauschige Waldpfade auf den Moselhoehen
  • 003 - Die Route laeuft durch die Moselauen
  • 004 - Im Molesbachtal
  • 005 - Steilanstieg entlang des Molesbaches
  • 006 - In der Molesbachschlucht
  • 007 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen
  • 008 - Aufstieg zum Aussichtspunkt Kammerknueppchen

 

Bis zum Aussichtspunkt Fünfseenblick war der Moselsteig unser ständiger Begleiter. Hier verlassen wir den interessanten und weit über die Region hinaus bekannten Fernwanderweg und folgen talabwärts wandernd nur noch der Extratour Mehringer Schweiz. Auch auf diesem Teilabschnitt ragen immer wieder Felsformationen am Wegrand auf.

Aufgefaltetes Schiefergestein in der Mehringer Schweiz

 

Die Route läuft in die Pölicher Held hinein und kommt dabei der Mosel immer näher. Überaus imposant geht es auf schmalen Pfaden über eine Gratschneide hinweg. Dann treten die Bergkameraden aus dem Wald heraus und wandern links schwenkend durch Weingärten moselaufwärts. Auch in diesem Abschnitt zeigen sich immer wieder wilde Felsbastionen.

Wilde Felsbastionen der Pölicher Held im Moseltal

 

Wenig später läuft die Extratour in alte, aufgelassene Wingerte hinein. Buschwerk und Heckengelände wird durchwandert. Dann wird es noch einmal spannend. Über Trittstufen steigt die Route in den Hang hinein und führt überaus steil und oftmals recht ausgesetzt durch einen alten Steinbruch. Wacklige Schieferplatten müssen überquert und eine kurze Steilkante überklettert werden. Auch hier sorgen fest installierte Stahlseile und eine kurze Eisenleiter für die erforderliche Sicherheit.

Seilsicherungen im aufgelassenen Steinbruch

 

Nachdem auch diese Passage durchstiegen ist, führt uns die Extratour durch Weinberge und an einem Wassertretbecken vorbei zurück in den Start- und Zielort Mehring. Hier bewundern die Watzmänner den Nachbau der römischen Villa Rustica. Das historische Gemäuer stammt wohl aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. Reste eines Fußbodenmosaiks und schwarze Marmorplatten zeugen von der einst prächtigen Ausstattung. Hier endet eine herrliche Wanderung im Moseltal.

 

Die Villa Rustica im Start- und Zielort Mehring

 


Zusammenfassende Bemerkungen der Bergkameradschaft:

 

Die Durchwanderung der Extratour Mehringer Schweiz ist ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis. Überaus abwechslungsreich, spannend und aussichtsreich windet sich die Route durch die Moselhänge. Der Klettersteig Mehring/Riol sollte für geländegängige Wanderer kein wirkliches Problem sein. Er erfordert zumindest kein bergsteigerisches Geschick. Daher würden wir die Klettervariante dem Steilaufstieg entlang des Molesbaches vorziehen. Die Betreiber weisen allerdings aus gutem Grund darauf hin, die Extratour nur entgegen des Uhrzeigersinnes zu begehen. Ansonsten kommt man bei nasser Witterung in den dann notwendigen Steilabstiegen ganz schön ins Rutschen. Rastmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Allerdings ist die Beschilderung unterhalb des Fünfseenblickes recht ungünstig abgebracht. Wir sind bei dem nach links ins Tal fallenden Pfad dummerweise gerade aus gelaufen.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Hunsrück und Naheland-Berichte

292

Wanderberichte

6195

traumhafte Fotos

Bk de Konti - 30/12/2016 - 18:04

Hallo Konni, wieder schöner Bericht und Fotos unserer letzten Wanderung! So kann man die Wanderung sozusagen 1:1 nachvollziehen! Danke! Bk de Konti

BK de Stenz - 03/11/2016 - 17:14

Hallo Konni, bitte meine E-Mail Adresse ändern in stenzehelmut@gmx.de

Bk de Konti - 19/06/2016 - 09:26

Hallo Konni, danke für die Super-Wanderberichte unserer, wenn auch nassen, trotzdem Super 2TT mit den tollen Fotos, sodass wir Teilnehmer diese in der Erinnerung super "nachwandern" können. Danke!!

Nuppy - 30/05/2016 - 21:11

Super attraktive Wanderung auf dem Rheinsteig. Leider konnte ich nicht dabei sein. Die Beschreibung ersetzt zwar nicht die Wanderung, aber sie motiviert für's nächste mal.

BK de Tibor - 25/02/2016 - 05:51

Hallo Watzmänner, Tolle Bilder und ein super Wanderbericht hat Konnie mal wieder ins Netz gestellt. Ich wäre gerne mit gewandert. Beim nächsten mal bin ich wieder dabei. LG BK Tibor

BK de Fritsche - 02/06/2015 - 22:25

Hallo Tibor, hallo Nuppy, ich habe mich sehr gefreut, als ich eure Kommentare zu meinen Berichten gelesen habe. Ich werde mich bemühen auch in Zukunft stets spannend und kurzweilig zu schreiben.

Nuppy - 31/05/2015 - 11:36

Hallo Konrad, spannend wie immer und schöne Bilder. War eine kurzweilige aber auch anstrengende Wanderung...

BK de Tibor - 18/05/2015 - 22:46

Ich durfte bei dieser herrlichen Wander-Tour mit dabei sein. Dieser super Wanderbericht läst alles noch mal Revue passieren. Noch mal Danke an Konnie für die Super zwei Tages Tour.Weiter so. LG Tib

LisaS. - 18/05/2015 - 22:12

Sieht nach einer gelungenen, aber auch anspruchsvollen Wanderung aus. Aber das ist für die Watzmänner ja ein leichtes. :D Die Bilder laden ebenfalls wieder zum Träumen ein. :)

BK de Fritsche - 05/04/2015 - 21:58

Wir haben eben einen tollen Web-Designer dem immer wieder was Neues einfällt :D xD

LisaS. - 05/04/2015 - 21:47

Der Live-Chat ist wirklich klasse. Und die anderen Neuerungen auf der Seite ebenfalls. Nur weiter so! :)

Fry - 05/04/2015 - 21:45

ouh LisaS. Online? xD

Fry - 02/04/2015 - 15:05

wow das Menü erst. Hammer

Bk de Konti - 26/03/2015 - 21:22

Hallo Konni, schöner Bericht und bedauere ich diese Wanderung dann doch verpasst zu haben, Karfreitag werde ich aber dabei sein! Grüße Bk de Konti

Nuppy - 19/03/2015 - 19:49

Super Bericht, spannend zu lesen. Danke für de Mühen ...

Nur für registrierte Benutzer