Osteifel - Georpfad Trasshöhlenweg

Art:

Rundwanderung - Themenwanderweg

Länge:

12 km

Wanderregion:

Osteifel

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Mit dem Loenspfad hinauf zu den Brohltalhoehen
  • 002 - Die ersten Trasswaende tauchen auf
  • 003 - Am ehemaligen Kurhaus Bad Toenisstein
  • 004 - Auf dem Trasshoehlenweg eingangs der Wolfsschlucht
  • 005 - Der Toenissteiner Bach windet sich durch die Wolfsschlucht
  • 006 - In der Wolfschlucht ragen gewaltige Trasswaende auf
  • 007 - Die Wolfsschlucht ist ein einzigartiges Naturerlebnis
  • 008 - Der Bach hat sich in das Trassgestein gegraben

Außerhalb der Ortslage von Wassenach wird die Landstraße 113 nun schon zum dritten Mal gequert. Auf asphaltiertem Grund geht es jetzt in die Feldflur hinein und an zwei kleinen Kapellchen vorbei. Hier kann man noch einen rechts abzweigenden Abstecher zum 500 Meter entfernten, aussichtsreichen Kunkskopf unternehmen. Linker Hand zeigt sich der markante Vulkankegel des 428 Meter hohen Veitskopfes, als der Trasshöhlenweg leicht abfallend wieder in den Wald eintaucht und die Wanderer zum römischen Basaltsteinbruch Mauerley hinüber führt.

 

Im römischen Steinbruch Mauerley

 

Auf einer Länge von fast zwei Kilometern ragen mitten im Wald zwischen Burgbrohl und Glees lange Reihen mächtiger Basaltsäulen auf. Dies alles sind versteinerte Relikte des Lavastromes der sich vor 13.000 Jahren aus dem Laacher-See-Vulkan ergossen hat und dem bereits die Römer mit ihrer Keilspalttechnik zu Leibe rückten. So ist die Mauerley nicht nur in geologischer Hinsicht sondern auch unter archäologischen Gesichtspunkten ein überaus bemerkenswertes Naturdenkmal. Ein breiter, mit grobem Schotter versehener Waldweg führt uns nach Burgbrohl mit seiner schönen Pfarrkirche.

 

Der Trasshöhlenweg führt an der Burgbrohler Pfarrkirche vorbei

 

Mit dem Brohlbach durchmessen wir die futuristisch gestaltete Brohltalaue-Ost, steigen noch einmal auf Serpentinenpfaden in den Hang hinein und folgen dann der Beschilderung zu den Trasshöhlen, die jenseits der Brohltalstraße anzutreffen sind. Die mehr als 30 Meter hoch aufragenden Wände aus hellem Sandstein sind Ascheablagerungen des Laacher-See-Vulkans. Nach gewaltigen Explosionen im Untergrund ergossen sich vor 13.000 Jahren heiße Glutwolken und Ascheströme in mehreren Schüben durch die heutige Wolfsschlucht in das Brohltal hinein, wo sie schließlich erstarrten.

Die begehbaren Trasshöhlen im Unteren Brohltal

 

In den zurückliegenden Jahrzehnten hat man das Trassgestein abgebaut und zum Häuserbau verwendet. Die Geopfad-Route führt uns sehr imposant durch die ehemaligen, mehr als mannshohen Bergwerksstollen, bevor die Gruppe unter dem Viadukt der Brohltal-Schmalspureisenbahn wieder auf den Wanderparkplatz am Gasthaus Jägerheim gelangt. Hier endet eine überaus interessante und ausgesprochen kurzweilige geologische Erkundungstour durch das Untere Brohltal.

 

 

Am Gasthaus Jägerheim, dem Ausgangspunkt des Trasshöhlenweges




Zusammenfassende Bemerkungen der Bergkameradschaft:

 

Nicht nur Geologen werden von dieser Themenwanderung im Unteren Brohltal begeistert sein. Denn auch dem Laien werden anhand von interessant gestalteten Hinweistafeln leicht verständliche Kenntnisse über die vulkanologischen Tätigkeiten des Laacher-See-Vulkans vor 13.000 Jahren vermittelt, die zu den gewaltigen Trassablagerungen führten. Die geheimnisvollen Trasshöhlen und die enge Wolfsschlucht sind sicherlich auch für Kinder und Schulklassen überaus interessant und lehrreich. Wenn auch die Beschilderung nicht immer ganz eindeutig ist, so weiß diese bemerkenswerte Runde mit ihrer abwechslungsreichen Streckenführung, die im Wechsel schmale Pfade und breite Wald- und Wiesenwege beinhaltet, in allen Belangen zu punkten. Die Wehrer Watzmänner vergeben diesem schönen Themenwanderweg vier von fünf möglichen Bewertungs-Wanderstiefeln. 

 


Zur Outdooractiv-Wanderkarte

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

309

Wanderberichte

6598

traumhafte Fotos

Bk de Konti - 30/12/2016 - 18:04

Hallo Konni, wieder schöner Bericht und Fotos unserer letzten Wanderung! So kann man die Wanderung sozusagen 1:1 nachvollziehen! Danke! Bk de Konti

BK de Stenz - 03/11/2016 - 17:14

Hallo Konni, bitte meine E-Mail Adresse ändern in stenzehelmut@gmx.de

Bk de Konti - 19/06/2016 - 09:26

Hallo Konni, danke für die Super-Wanderberichte unserer, wenn auch nassen, trotzdem Super 2TT mit den tollen Fotos, sodass wir Teilnehmer diese in der Erinnerung super "nachwandern" können. Danke!!

Nuppy - 30/05/2016 - 21:11

Super attraktive Wanderung auf dem Rheinsteig. Leider konnte ich nicht dabei sein. Die Beschreibung ersetzt zwar nicht die Wanderung, aber sie motiviert für's nächste mal.

BK de Tibor - 25/02/2016 - 05:51

Hallo Watzmänner, Tolle Bilder und ein super Wanderbericht hat Konnie mal wieder ins Netz gestellt. Ich wäre gerne mit gewandert. Beim nächsten mal bin ich wieder dabei. LG BK Tibor

BK de Fritsche - 02/06/2015 - 22:25

Hallo Tibor, hallo Nuppy, ich habe mich sehr gefreut, als ich eure Kommentare zu meinen Berichten gelesen habe. Ich werde mich bemühen auch in Zukunft stets spannend und kurzweilig zu schreiben.

Nuppy - 31/05/2015 - 11:36

Hallo Konrad, spannend wie immer und schöne Bilder. War eine kurzweilige aber auch anstrengende Wanderung...

BK de Tibor - 18/05/2015 - 22:46

Ich durfte bei dieser herrlichen Wander-Tour mit dabei sein. Dieser super Wanderbericht läst alles noch mal Revue passieren. Noch mal Danke an Konnie für die Super zwei Tages Tour.Weiter so. LG Tib

LisaS. - 18/05/2015 - 22:12

Sieht nach einer gelungenen, aber auch anspruchsvollen Wanderung aus. Aber das ist für die Watzmänner ja ein leichtes. :D Die Bilder laden ebenfalls wieder zum Träumen ein. :)

BK de Fritsche - 05/04/2015 - 21:58

Wir haben eben einen tollen Web-Designer dem immer wieder was Neues einfällt :D xD

LisaS. - 05/04/2015 - 21:47

Der Live-Chat ist wirklich klasse. Und die anderen Neuerungen auf der Seite ebenfalls. Nur weiter so! :)

Fry - 05/04/2015 - 21:45

ouh LisaS. Online? xD

Fry - 02/04/2015 - 15:05

wow das Menü erst. Hammer

Bk de Konti - 26/03/2015 - 21:22

Hallo Konni, schöner Bericht und bedauere ich diese Wanderung dann doch verpasst zu haben, Karfreitag werde ich aber dabei sein! Grüße Bk de Konti

Nuppy - 19/03/2015 - 19:49

Super Bericht, spannend zu lesen. Danke für de Mühen ...

Nur für registrierte Benutzer