Goldsteigrundwanderung zum Rachelsee

Art:

Rundwanderung

Länge:

9 km

Wanderregion:

Bayerischer Wald - Rachelgebiet

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Bayerischer Wald

 

Bildergallerie

  • 001 - Rachelseewanderung- Start an der Racheldiensthuette -
  • 002 - Rachelseewanderung auf dem Goldsteig
  • 003 - Die Goldsteigroute schlaengelt sich durch den dichten Bergwald
  • 004 - Auf dem Goldsteig an der aussichtsreichen Felsenkanzel
  • 005 - Wegweiser am Goldsteig
  • 006 - Abgestorbener Bergwald entlang des Goldsteiges
  • 007 - Goldsteig- Mooriges Gelaende wird auf Bohlenstegen ueberschritten
  • 008 - Gelbbluehendes Schoellkraut am Goldsteig

 

Durch eine beeindruckende Moränenlandschaft zum Rachelsee

 

Der Rachelsee ist einer von drei Karseen des Bayerischen Waldes und liegt am Fuße des Großen Rachel auf einer Seehöhe von 800 Metern tief versteckt im Naturschutzgebiet des Grenzgebirges zwischen Deutschland und Tschechien. Als der Rachelgletscher in der Würmeiszeit abgeschmolzen ist, hat sich durch einen Wall aus Moränen dieses kleine Gewässer aufgestaut. Heute ist der stille See über den Goldsteig zu erreichen, der auf dem Weg dorthin durch eine urwaldähnliche Vegetation führt.

Urwaldähnliche Vegetation auf dem Weg zum Rachelsee

 

Die nur neun Kilometer lange Rundwanderung beginnt an der bewirtschafteten Racheldiensthütte. Vom Wanderparkplatz geht es anfangs sanft bergan in den Bergwald hinein. Abgebrochene Baumstümpfe und vermoderndes Altholz ragen bereits hier in den Himmel. Ein untrügliches Zeichen, dass im Naturschutzgebiet keine Waldbewirtschaftung mehr stattfindet und man die Natur sich selbst überlässt.

 

Aufragendes Totholz an der Racheldiensthütte

  

Der Goldsteig führt uns über erdige, oftmals auch felsige Pfade in zahlreichen Windungen zu einer aussichtsreichen Felsenkanzel hinauf. Hier wird kurze Rast gehalten, bevor wir dem Weitwanderweg leicht talwärts in einen moorigen Urwald folgen.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok