Höllhöhweg im Hohenbogenwinkel

Art:

Rundwanderung

Länge:

10 km

Wanderregion:

Bayerischer Wald - Hohenbogenwinkel

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Bayerischer Wald

 

Bildergallerie

  • 001 - Start in den Hoellhoehweg in Neukirchen beim Hl. Blut -
  • 002 - Hoellhoehweg - Blick hinauf zum Hohen Bogen -
  • 003 - Das Wegezeichen des Hoellhoehweges -
  • 004 - Blick vom Hoellhoehweg hinauf zum Kagerstein -
  • 005 - Auf dem Hoellhoehweg -
  • 006 - Im Hoellhoehweg bei Vordermais -
  • 007 - Hoellhoehweg - Herrliche Fernsichten ueber den Hohenbogenwinkel -
  • 008 - Hoellhoehweg - Totenbretter am Dorfeingang von Mais -

 

Aussichtsreiche Rundwanderung bei Neukirchen beim Hl. Blut

 

Wer den Hohenbogenwinkel mit seinen kleinen Weilern und einsamen Gehöften kennen lernen will, der sollte den Höllhöhweg in Neukirchen beim Hl. Blut erwandern. Die nur zehn Kilometer lange Wanderstrecke weiß durch ihre herrlichen Weitsichten zu gefallen. Der Blick schweift hinauf zum Gebirgszug des Hohen Bogen, über die bewaldeten Hügel und die ausgedehnten Weideflächen rund um den Wallfahrtsort hinweg. Kleine Ortschaften werden durchwandert. Weiche Wiesenwege sind Bestandteil der Streckenführung und urige Waldpassagen mit schmalen Wurzelsteigen am Kagerstein runden das Wandervergnügen ab.

 

Die Wallfahrtskirche von Neukirchen beim Hl. Blut

 

Wir starten in die Runde an der Wallfahrtskirche von Neukirchen beim Hl. Blut. Die Gruppe durchwandert die Ortschaft entlang der Hauptstraße und folgt sodann der örtlichen Beschilderung „N5“ nach Vordermais. Rechts steigt das Gelände zum Hohen Bogen auf, einem gewaltigen Höhenzug mit vier Gipfeln jenseits der 1.000-Meter-Marke. Die ehemaligen Horchtürme der Nato ragen über den Baumwipfeln des Schwarzriegels empor.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok