Ahrgebirge - Sahrbachtalrunde

Art:

Rundwanderung

Länge:

20 km

Wanderregion:

Ahrgebirge

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 


  • 001-Burg Kreuzberg hoch ueber dem Ahrtal
  • 002-An der Ahr im Start- und Zielort Kreuzberg
  • 003-Die Route fuehrt in das Sahrbachtal hinein
  • 004-Die Wandergruppe auf dem Sahrbachweg
  • 005-Felsenklippen saeumen den Weg
  • 006-Im herbstbunten Sahrbachtal
  • 007-Willkommen im idyllischen Sahrbachtal
  • 008-Auf dem sonnigen Sahrbachweg

 

Auf dem Sahrbachweg und dem Gottfried-Kinkel-Weg durch die Ahreifel


Wer eifelsüchtig oder ein Fan des Ahrgebirges ist, sollte sich die 20 Kilometer lange Sahrbachtalrunde, eine Extratour des Ahrsteigs, nicht entgehen lassen. Abseits vom touristischen Rummel bietet sich hier die Möglichkeit in nahezu unberührte Natur einzutauchen. Während der erste Abschnitt der Strecke von Kreuzberg nach Kirchsahr dem Sahrbachweg durch das idyllische Sahrbachtal folgt, warten im zweiten Teil der Rundwanderung auf dem Gottfried-Kinkel-Weg herrliche Fernsichten über die Ahreifel und ein spannender Felsengrat auf den Wanderer.

 

Idyllische Uferpfade entlang der Ahr im Sahrbachtal


Vom Wanderparkplatz an der Vischelmündung in Kreuzberg an der Ahr läuft die Route auf einem schmalen Uferpfad in das Sahrbachtal hinein und folgt dem Gewässer entgegen der Fließrichtung. Der Jahreszeit entsprechend liegt schon viel Herbstlaub in dem träge dahin dümpelnden Sahrbach, während sich links im steilen Hang wilde Felsenklippen zeigen. Leichte Nebelschleier ziehen durch die enge Schlucht, die allerdings schon bald den ersten Sonnenstrahlen weichen werden.Ein breiter Fahrweg führt schließlich in den Hang hinein, um dann wieder stark abfallend den Sahrbach an einem Campingplatz zu queren.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok