Moselsteig 20. Etappe von Pommern nach Moselkern

Art:

Streckenwanderung

Länge:

18 km

Wanderregion:

Moseltal

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Moselsteig - Bergkameradschaft beim Aufstieg zur Martberg
  • 002 - Moselsteig - Bergkameradschaft beim Aufstieg zur Martberg
  • 003 - Moselsteig - Auf dem Martberg
  • 004 - Moselsteig - Rekonstruktion einer roemischen Tempelanlage auf dem Martberg
  • 005 - Moselsteig - Am Aussichtspunkt Fahrlay
  • 006 - Moselsteig - Wanderrast auf der Fahrlay
  • 007 - Moselsteig - Ueber dem Moseltal liegt dichter Nebel
  • 008 - Moselsteig - St. Castor-Kirche in Karden

 

1. Teil: Von Pommern über den Martberg zum Kompeskopf bei Karden

Überaus abwechslungsreich und geschichtsträchtig zeigt sich die 20. Etappe des Moselsteigs von Pommern nach Moselkern. Ein mystischer Berg, selten erlebte Einblicke ins Moseltal und eine mittelalterliche Burg tragen zu einem herausragenden Wandererlebnis bei, das in der Region seinesgleichen sucht. Im Weinort Pommern gehen die Watzmänner an einem schönen Herbsttag an den Start und wandern auf breiten Weinbergwegen sogleich stramm bergan zum Martberg hinauf.

 

Rekonstruierte römische Tempelanlage auf dem Martberg


Diesem Tafelberg im Moseltal kommt geradezu eine mystische Bedeutung zu. Zur Zeit der Kelten befand sich hier ein heiliger Bezirk und auch die Römer errichteten Jahrhunderte später auf dem Martberg einen Tempel, der dem Gott Mars Lenus geweiht war. Die heutige, hervorragend rekonstruierte Tempelanlage legt eine beredtes Zeugnis ab und wird von den Watzmänner ausgiebig in Augenschein genommen.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok