Ahrgebirge - Überschreitung der Engelsley

Art:

Rundwanderung

Länge:

13 km

Wanderregion:

Ahrgebirge

Schwierigkeitsgrad:

sehr schwer, fast alpin im Bereich der Engelsley

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Im Felsensteig hoch ueber Altenburg
  • 002 - Felsensteig - Blick auf Altenburg -
  • 003 - Felsensteig - Am Teufelsloch -
  • 004 - Felsensteig - Blick vom Teufelsloch auf Altenahr -
  • 005 - Felsensteig - Blick vom Teufelsloch ins Langfigtal -
  • 006 - Felsensteig - Blick vom Schwarzen Kreuz auf Altenahr -
  • 007 - Felsensteig - Blick vom Schwarzen Kreuz auf Burg Are -
  • 008 - Felsensteig - Burg Are hoch ueber Altenahr -
 

 

2. Teil: Aufstieg zur Teufelsley, über Schrock und Steinerberg zum Altenburger Horn

 

Im 2. Teil des Felsensteiges wandern die Bergkameraden anfangs durch das Naturschutzgebiet Langfigtal. Hier sind seltene Pflanzen- und Tierarten zu Hause. So konnten wir bei früheren Wanderungen durch diese herrliche Flusslandschaft schon mehrmals den Eisvogel beobachten, der in den Uferwänden der Ahr seine Nisthöhlen baut. Auf einem schmalen Steg überschreiten wir die Ahr und folgen dem Ahruferweg noch ein kurzes Stück flussabwärts. Alsbald zweigt rechter Hand ein steiler Serpentinenpfad ab, der die Gruppe hinauf zum Ahr-Venn-Weg führt und von dort über verschlungene Waldpfade hinüber zur Mayschosser Teufelsley. Sie liegt etwas versteckt im Wald. Trotzdem ist der kleine, aber steil aufragende Felsenkegel ein weiteres Highlight auf dieser Tour über den Felsensteig. Fast senkrecht abfallende Felsenplatten sind im Aufstieg bei leichter Kletterei zu überwinden, bevor man unter dem alten, verwitterten Holzkreuz eine der schönsten Fernsichten im Ahrgebirge genießen kann.
 

Bergkameraden auf der Mayschosser Teufelsley


Von der Teufelsley geht es sodann über einen kaum noch begangenen Trampelpfad steil bergan zum Aussichtspunkt Schrock. Weit schweift der Blick von der uralten Aussichtskanzel über das Ahrgebirge. Der Weinort Mayschoss mit der Ruine Saffenburg liegt den Wanderern zu Füßen und in der Ferne ist hoch über Dernau ist der Krausbergturm zu sehen.

 

Blick von der Teufelsley auf Mayschoß


Nach einer Wanderpause geht es noch einmal steil bergauf. Dann erreichen die Bergkameraden das Dach der Tour. Mit seinen 531 Höhenmetern ist der Steinerberg eine der herausragenden Erhebung im Bereich der Ahreifel. Die Aussichten vom bewirtschafteten Steinerberghaus hinab ins Kesselinger Tal sind überaus bemerkenswert. Heute, am Sonntag ist die bewirtschaftete Schutzhütte allerdings stark frequentiert. So verzichten wir auf eine Einkehr und wandern ein kurzes Stück zurück.

Kommentare  

 
# BK de Fritsche 2015-02-12 22:30
Hallo Frank,
ich freue mich, dass Du auch im Wanderjahr 2015 den Spuren der Watzmänner folgen willst. Die Überschreitung der Engelsley ist ein herausragendes, fast alpines Erlebnis und steht immer wieder einmal auf dem Programm der Bergkameradschaft. Wenn Du also dabei bleibst, wird es Dir sicherlich gelingen einmal dabei zu sein. :-)
 
 
+1 # BK de Frank 2015-02-03 18:41
Hallo Watzmänner,

hoffe ihr habt den Watzmannkönig gekrönt, hatte selber viel Spass bei einem Neujahrsempfang der Redoute Koblenz und konnte deshalb nicht am 31.01.2015 teilnehmen.

Freue mich schon auf den nächsten Termin mit Euch und wünsche Euch für diese Saison einen guten Start.
Werde mich bemühen fleißig dabei zu sein, versprochen.

Viele Grüßle aus Lahnstein!! Frank
 
 
+1 # Tina 2015-02-02 20:06
Ich finde die Wanderung über die Engelsley einfach "Klasse"! Tina
 
 
# Everest64 2015-01-31 16:02
Hallo Watzmänner, :-)
der Wanderbericht „Überschreitung der Engelslay“ bei Altenahr gefällt mir sehr gut. Ich habe die Tour selbst schon unternommen und war begeistert von den fast alpinen Eindrücken.
 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok