Rothaarsteig IV. Von Jagdhaus nach Lützel

Art:

Streckenwanderung

Länge:

26 km

Wanderregion:

Hochsauerland und Siegerland

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Bewertung:
Rothaargebirge

 

Bildergallerie

  • 001 - Auf dem Rothaarsteig von Jagdhaus zur Sombornquelle
  • 002 - Rothaarsteig  - An der Sombornquelle
  • 003 - Rothaarsteig  - Die Watzmaenner am Rhein-Weser Turm
  • 004 - Rothaarsteig  - Blick vom Rhein-Weser Turm ueber das Rothaargebirge
  • 005 - Rothaarsteig  - Im Schwarzbachtal
  • 006 - Auf dem Rothaarsteig  im Schwarzbachtal
  • 007 - Rothaarsteig  - Bergkameraden im Schwarzbachtal
  • 008 - Rothaarsteig  - Auf breiten Wegen durch dasHabecketal

 

Vom Sombornursprung über die Heinsberger Hochheide ins nördliche Siegerland

 

Diese Etappe des Rothaarsteiges führt von den Erhebungen des Hochsauerlandes mit der Route des 154 Kilometer langen Fernwanderweges in die nördlichen Ausläufer des Siegerlandes hinein. Auch in diesem Teilabschnitt wartet die Kammwanderung mit schönen Fernsichten, einer Hochheide und idyllischen Bachtälern auf.

 

Vom Landgasthof Röhrig in Fleckenberg wandern die Watzmänner auf naturbelassenen Pfaden und einsamen Waldwegen durch den lichten Baumbestand des Hochsauerlandes mit der Zuwegung des Fernwanderweges zur Hauptroute des Rothaarsteigs hinauf. Bereits nach einer Wanderstunde ist direkt am Wegrand der Sombornursprung zu bewundern. Der kleine Bach entspringt an einem Steilhang und stürzt wild plätschernd ins Tal.

 

Die Watzmänner am Sombornursprung

  

Zur Mittagszeit erreicht die achtköpfige Gruppe den Rhein-Weser-Turm. Er wurde im Jahre 1932 an der Rhein-Weser-Wasserscheide von 13 Arbeitern in nur 77 Tagen errichtet und ermöglicht von seiner Aussichtsplattform eine exzellente Rundumsicht.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok