Teneriffa - Von Arona zum Roque de los Brezo

Art:

Rundwanderung

Länge:

13 km

Wanderregion:

Teneriffa

Schwierigkeitsgrad:

mittelschwer

Bewertung:
Kanarische Inseln

 

Bildergallerie

  • 001 - Bergwanderung Teneriffa - Einsamer Bergweg beim Start in der Naehe von Arona
  • 002 - Bergwanderung Teneriffa - Abstieg in den Barranco del Rey
  • 003 - Bergwanderung Teneriffa - Seltenes Felsenhuhn im Barranco del Rey
  • 004 - Bergwanderung Teneriffa - Auf Serpentinenpfaden hinab in den Barranco del Rey
  • 005 - Bergwanderung Teneriffa - Im wilden Barranco del Rey
  • 006 - Bergwanderung Teneriffa - Unwegsamer Aufstieg aus der engen Felsenschlucht
  • 007 - Bergwanderung Teneriffa - Holprige Steige im Barranco del Rey
  • 008 - Bergwanderung Teneriffa - Am Aussichtspunkt Montana de Suarez, 834 m

 

Herrliche Bergwanderung im Südwesten Teneriffas

 

Der touristisch hervorragend erschlossene Südwesten Teneriffas verfügt nicht nur über herrliche Sandstrände sondern auch über herausragende Aussichtsberge am Rande der Caldera rund um den Teide. In der Umgebung von Adeje und Arona führen mehrere Routen bis auf die Gipfel der zerklüfteten Vulkankegel hinauf. Abrundtiefe, wild zerfurchtete und trocken gefallene Flusstäler, sogenannte Barrancos, die sich von der Hügelkette oftmals bis zur Küste winden, werden dabei durchschritten.

 

Feigenkakteen im wildzerklüfteten Barranco del Rey

  

In dem schmucken Bergdorf Arona beginnt unsere Tour. Bergwärts wandernd folgen wir ausgangs der Bebauung ein kurzes Stück der Landstraße TF51, um dann nach links in einen Fahrweg einzuschwenken. An einem alten Gemäuer vorbei geht es sodann in engen Serpentinen und auf schmalen, felsigen Pfaden hinunter in den wild zerklüfteten Barranco del Rey. Senkrecht aufragende Felswände mit unzähligen ausgewaschenen Höhlen und der typischen Vegetation der kanarischen Inseln mit Kakteenpflanzen und Wolfsmilchgewächsen begeistern im Talgrund die Bergwanderer, bevor es durch unwegsames Gelände, der grün-weißen Markierung folgend, auf der anderen Seite wieder steil bergan geht.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok