Stubaier Alpen I. Oberrisstalhütte - Franz-Senn-Hütte

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Blick in die Stubaier Alpen
  • 002 - Stubaier Hoehenweg zur Franz-Senn-Huette
  • 003 - Auf dem Stubaier Hoehenweg an der Alpein Alm
  • 004 - Wildwasser an der Franz-Senn-Huette
  • 005 - Bergkameradschaft im Edelweiss-Klettersteig
  • 006 - Im Edelweiss-Klettersteig
  • 007 - Lotrechter Fels im Edelweiss-Klettersteig
  • 008 - Im Edelweiss-Klettersteig

 

Aufstieg zur Franz-Senn-Hütte und Besteigung der Rinnenspitze, 09:00 Std.

 

Der Stubaier-Höhenweg ist eine der großartigsten Hochgebirgswanderungen in den Zentralalpen. Über Klimazonen hinweg führt diese mehrtägige Tour durch hochalpines Gelände. Acht bewirtschaftete Alpenvereinshütten liegen am Weg. Rasante Klettersteige, erwanderbare 3000er und klassische Gletschertouren laden dazu ein, am Wegesrand noch ein unvergleichliches Bergerlebnis mitzunehmen. An der Oberrisstalhütte starten die Watzmänner in die Bergwanderung und steigen auf schmalen Gebirgspfaden zur Franz-Senn-Hütte hinauf.

Bergkameraden beim Aufstieg zur Franz-Senn-Hütte

 

An der Alpein-Alm wird kurze Einkehr gehalten, bevor die Franz-Senn-Hütte am Fuße der Rinnenspitze erreicht wird. Mit leichtem Gepäck geht es dann nach kurzer Rast weiter bergauf zum Einstieg in den Edelweiß-Klettersteig.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok