Dachsteingebirge IV. Südwandhütte - Filzmoos

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Aufbruch an der Dachstein-Suedwand-Huette
  • 002 - Die Watzmaenner auf dem Perner-Weg
  • 003 - Auf dem Perner-Weg
  • 004 - Auf dem Perner-Weg
  • 005 - Auf dem Perner-Weg
  • 006 - Aufstieg zum Roetelstein
  • 007 - Aufstieg zum Roetelstein
  • 008 - Aufstieg zum Roetelstein

 

Von der Dachstein-Südwandhütte über den Rötelstein nach Filzmoos, 8 Std.

 

Der letzte Tag der Dachsteindurchquerung beginnt mit einer spürbaren Eintrübung der Wetterlage. Die Dachstein-Südwandhütte liegt im dichten Nebel und immer wieder schauert es, als sich die Bergkameraden auf den Pernerweg begeben. Er soll zu den eindrucksvollsten Höhenwanderwegen der Dachsteinregion zählen. Heute ist davon allerdings wenig zu sehen. Nebelschwaden, die ins Gesicht gezogenen Kapuzen der Regenjacken und der Wanderschirm verhindern eine herausragende Rundumsicht.

 

Bergkameraden auf dem Perner Weg

  

Dafür macht die eine oder andere Gams in der Nähe des Steiges auf sich aufmerksam. Auch der scharfe Pfiff eines Murmeltieres zeigt an, dass die possierlichen Tierchen ganz in der Nähe ihre Behausung gefunden haben. Mit zunehmender Dauer der Wanderung bessert sich das Wetter aber merklich.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

-
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok