Dachsteingebirge III. Simonyhütte - Südwandhütte

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Grandioser Sonnenaufgang an der Simonyhuette
  • 002 - Seilschaft auf dem Hallstaetter Gletscher
  • 003 - Kurze Rast auf dem Hallstaetter Gletscher
  • 004 - Spuren im Schnee auf dem Hallstaetter Gletscher
  • 005 - Seilschaft auf dem Hallstaetter Gletscher
  • 006 - Kletterei am Schulteranstieg zum Hohen Dachstein
  • 007 - Im Schulteranstieg zum Hohen Dachstein
  • 008 - Blick auf die Randkluft-Gletscherspalte

 

Von der Simonyhütte über den Hohen Dachstein zur Dachstein-Südwandhütte, 10 Std.

 

Der Gipfel des Hohen Dachsteins ist das Ziel des dritten Bergwandertages. Glutrot geht die Sonne hinter der Gebirgskette auf, als die Bergkameraden die Simonyhütte verlassen und durch wildes, wegloses Karstgelände zum Hallstätter-Gletscher hinauf marschieren. Als man die Gletscherzunge erreicht, werden Steigeisen angelegt. Über blankes Eis stapft die achtköpfige Seilschaft sodann stramm bergan. Rechts und links der Route zeigen sich immer wieder tückische Gletscherspalten, die vom Bergführer Christian Treimer stets sicher umgangen werden.

 

Die Seilschaft auf dem Hallstätter Gletscher

  

Im Mittelteil flacht das Gletschergelände merklich ab. Eine Menge Schnee bedeckt hier das Eis und die Watzmänner brechen auf dem riesigen Firnfeld oftmals bis zu den Oberschenkeln ein, nicht wissend ob man gerade in einer Gletscherspalte hängt oder einfach nur im Schee eingesunken ist.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok