Dachsteingebirge I. Aualm - Adamekhütte

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Das Glumpe vor dem Hotel Eschbacher
  • 002 - An der Hofpuerglhuette
  • 003 - Auf dem Linzer Weg
  • 004 - Tagpfauenauge auf dem Linzer Weg
  • 005 - Auf dem Linzer Weg
  • 006 - Der Gosaukamm am Linzer Weg
  • 007 - Der Gosau-Seen vom Reissgangsattel
  • 008 - Kletterei auf dem Linzer Weg

 

Von der Hofpürglhütte über den Linzer Weg zur Adamekhütte, 11 Std.

 

Die Bergwanderung des Wanderjahres 2010 führt die Bergkameradschaft „DIE WATZMÄNNER“ ins Dachsteingebirge. Einsame Steige durch oftmals wegloses Karstgelände, Wanderungen mit Steigeisen über ausgedehnte Gletscher und die Besteigung des Hohen Dachsteins stehen auf der Agenda dieser herausragenden Klettertour in den Ostalpen. Ein Wintereinbruch wenige Tage zuvor macht die Routenplanung nicht leichter, ist doch die Schneefallgrenze auf die 2.000-Meter-Marke abgesunken. Trotzdem zeigt sich der Wettergott den Watzmännern wohl gesonnen, als sie vom Parkplatz der Aualm zur Hofpürglhütte hinauf wandern. Nach kurzer Rast in der Alpenvereinsunterkunft verziehen sich die letzten Nebelschwaden. Im Sonnenschein wandern die Bergkameraden dann auf einem schmalen Pfad über den Linzer Weg, der unterhalb des Gosaukammes zur Adamekhütte hinüber führt.

 

Auf dem Linzer Weg unterhalb des Gosaukamms

  

Anfangs geht es über sattgrüne Grasmatten, dann steigt der schmale Pfad stetig an und führt schließlich über griffigen Fels am Drahtseil durch die Reißgangschlucht zum Reißgangsattel hinauf.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok