Eifelsteig 9. Etappe Mirbach - Hillesheim

Art:

Streckenwanderung

Länge:

26 km

Wanderregion:

Kalkeifel

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Bewertung:
Eifel


Breite Forstwege durch lichte Laub- und Nadelwälder werden jetzt beschritten. Schließlich geht es hinab zum Michelsbach, den wir im Talgrund auf einem kleinen Steg überschreiten. Nach leichtem Anstieg führt uns die Route bald wieder aus dem Wald hinaus. Höhengleich wandert die Gruppe über ausgedehnte Freiflächen mit gelb blühenden Blumenwiesen.
 

Blumenwiesen am Eifelsteig


Herrliche Weitsichten bieten sich hier den Wanderern. Am Horizont sind die Hohe Acht, die Nürburg und der Aremberg zu bewundern, während im Vordergrund die Orte Leudersdorf und Üxheim auf sich aufmerksam machen. Der Mühlenbach geleitet uns sodann am unschönen Paulushof vorbei in das Ahbachtal hinein. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum spektakulären Dreimühlenwasserfall. Hier stürzt das Wasser über zwei Kalksinterterassen in den Ahbach hinein. Durch die ständig zunehmende Vermoosung und die kalkhaltigen Ablagerungen wachsen die beiden Terrassen ständig weiter. Der kleine Steg zu Füßen des Wasserfalles kann schon nicht mehr begangen werden, da die schäumenden Wassermassen auf die dicken Holzbohlen prasseln. Der Dreimühlenwasserfall ist ohne Zweifel ein sehenswertes Naturschauspiel und sicherlich einer der interessantesten Wasserfälle der Eifel. Folgerichtig wurde er bereits im Jahre 1938 zum Naturdenkmal erklärt.

 

Der Dreimühlenwasserfall bei Niederehe


Die Watzmänner folgen dem Ahbach jetzt talaufwärts. Felsige Pfade führen hoch über dem Gewässer am Steilhang entlang. Hier zeigt die Route endlich Steigcharakter. Aber schon kurz darauf endet die Herrlichkeit des Pfadwanderns wieder. Dafür lockt die Nohner Mühle mit ihrer gemütlichen Einkehr. Die ehemalige kurtrierische Bannmühle ist zu einem urigen Wirtshaus umgebaut worden. Die Watzmänner lassen sich gerne einladen, bewundern das alte Mühlengemäuer und nutzen das reichhaltige Angebot an gekühlten Getränken zu einer ausgiebigen Rast.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok