Dolomiten-Brenta V. Brentei-Hütte - Groste-Hütte

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Start an der Brentei-Huette
  • 002 - Blick hinauf zur Cima Tosa
  • 003 - Auf dem Steig zur Tuckett-Huette
  • 004 - Auf dem Steig zur Tuckett-Huette
  • 005 - Felsentor auf dem Steig zur Tuckett-Huette
  • 006 - Auf dem Steig zur Tuckett-Huette
  • 007 - Gigantische Felsbloecke auf dem Steig zur Tuckett-Huette
  • 008 - Auf dem Weg zur Tuckett-Huette

 

Brentei-Hütte . Klettersteig Sentiero Benini - Groste-Hütte, 8 Std.

 

Der Klettersteig Bocchette-Alte, einer der anspruchsvollsten Eisenwege in der Brenta mit dem Schwierigkeitsgrad C/D steht am letzten Tag auf dem Programm der Bergkameradschaft. Aufgrund der immer noch widrigen Witterungsverhältnisse, die Bergspitzen liegen im Nebel und jederzeit ist wieder mit einsetzendem Regen zu rechnen, muss auch diese exponierte Route gecancelt werden. So entschließt man sich von der Brentei-Hütte hinüber zur Tuckett-Hütte zu wandern und den weiteren Verlauf der Tour vom Wetter abhängig zu machen. Die Hüttenquerung erweist sich als überaus abwechslungsreich.

 

Ausgesetzte Steige auf dem Weg zur Tuckett-Hütte

  

Eine vereiste nicht sonderlich vertrauensvoll aussehende Schneebrücke muss gequert werden. Die Route führt über ausgesetzte Bänder mit Drahtseilversicherungen, durch ein gewaltiges Felsentor und über wildes Blockgelände.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok