Eifelleiter 2. Etappe Spessart - Adenau

Art:

Streckenwanderung

Länge:

23 km

Wanderregion:

Osteifel

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Bergkameraden auf der Zuwegung zur Eifelleiter bei Spessart
  • 002 - Die Eifelleiter im Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich
  • 003 - Unterwegs auf der herbstlichen Eifelleiter
  • 004 - Eifelleiter - Am Dorfteich in Lederbach
  • 005 - Ameisenhuegel am Rand der Eifelleiter
  • 006 - Die Eifelleiter fuehrt durch eine kleine Waldheide
  • 007 - Bergkameraden auf der Eifelleiter
  • 008 - Die Eifelleiter im Bereich der Kohlenstrasse bei Hohenleimbach

 

Über die Hohe Acht von Spessart nach Adenau

  

Von Bad Breisig am Rhein durch das Vinxt- und Brohlbachtal hinauf zur Hohen Acht und von dort talwärts nach Adenau führen die 53 Sprossen (Kilometer) der neuen Eifelleiter durch die hügelige Osteifel. Die Route wurde im April 2015 eröffnet und bietet dem Wanderer eine enorme Fülle von landschaftlichen Höhepunkten und traumhaften Ausblicken, die man in zwei oder drei Etappen erwandern kann. Im letzten, rund 23 Kilometer langen Teilabschnitt von Spessart über die Hohe Acht nach Adenau werden meist breite Wald- und Wiesenwege begangen, selten schmale Waldpfade. Auch hier überrascht der Premiumwanderweg mit seinen herrlichen Fernblicken über die Erhebungen der Osteifel und in einsame und abgeschiedene Tallagen dieses kargen Landstrichs. Die Besteigung des Kaiser-Wilhelm-Turms auf der Hohen Acht und die damit verbundenen Weitsichten setzen die herausragenden Akzente dieser schönen Streckenwanderung.

 

Die Watzmänner auf der Eifelleiter

 

Am Hotel Bockshahn in Spessart starten die Watzmänner in die Eifelleiter und wandern an herbstbunten Waldsäumen entlang in Richtung Kempenich. Nachdem die achtköpfige Gruppe eine Landstraße überschritten hat, gelangen die Bergkameraden in den Erlebniswald Steinrausch. Klettergeräte, Spielstationen und kindgerechte Info-Tafeln hat man hier platziert, um das Naturerlebnis Wald auch den jüngsten Besuchern nahe zu bringen.

 

 

Die Eifelleiter im Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich

 

Ein alter Steinbruch mit meterhohen Felswänden kann in dem weitläufigen Areal, durch das ein Rundwanderweg führt, ebenfalls besichtigt werden.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok