Goldsteig 5. Etappe Leuchtenberg - Tännesberg

Art:

Streckenwanderung

Länge:

22 km

Wanderregion:

Goldsteig im Oberpfälzer Wald

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Oberpfälzer Wald

 

Bildergallerie

  • 001 - Start in die 5. Goldsteigetappe in Leuchtenberg
  • 002 - Goldsteig - Idyllische Tallagen bei Leuchtenberg
  • 003 - Goldsteig - Gezoomter Blick zurueck nach Leuchtenberg
  • 004 - Die Ortschaft Doellnitz am Goldsteig
  • 005 - Schmale Pfade praegen den Goldsteig
  • 006 - Goldsteig - Felsformation im Pfreimdtal
  • 007 - Auf dem Goldsteig im Pfreimdtal
  • 008 - Goldsteig - Im Pfreimdtal
 

Mit dem Goldsteig durch das idyllische Tal der Pfreimd

 

Auf seiner 22 Kilometer langen fünften Etappe läuft der Goldsteig durch das Tal der Pfreimd von Leuchtenberg nach Tännesberg. Moorige Bachauen, Feuchtwiesen und steinige Uferpfade begeistern jeden Wanderer. Aber auch grandiose Weitsichten bis hinüber zum Böhmer Wald und weit in das Fichtelgebirge hinein wecken die Neugier auf diesen Teilabschnitt des Fernwanderweges. Eine trutzige Burg und ein Stausee sorgen darüber hinaus für Kurzweil auf einem Streckenprofil, das goldsteiggemäß naturbelassene Wege und schmale Wald- und Wiesenpfade in stetigem Wechsel beinhaltet.

 

 

Im idyllischen Tal der Pfreimd

 

Die Bergkameraden verlassen den Marktflecken Leuchtenberg, der sich anmutig um den Burgberg schmiegt, über den Turnerweg in Richtung Süden. Sogleich nimmt uns der Wald auf, als wir talwärts wandernd ins einsame Witschbachtal gelangen.


Auf dem Goldsteig im einsamen Witschbachtal

 

Aus dem Talgrund geht es dann wieder lang anhaltend und steil zur Ortschaft Witschau hinauf. Hier lohnt ein Blick zurück. Über den gelb blühenden Feldern mit Winterraps und einem breiten Waldgürtel aus Fichtenbeständen zeigt sich in der Ferne noch einmal der Startpunkt Leuchtenberg mit seiner imposanten Burganlage.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok