Südeifel - Ferschweiler Plateau - Grüne Hölle

Art:

Rundwanderung

Länge:

6 km

Wanderregion:

Südeifel - Ferschweiler Plateau

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Durch die Gruene Hoelle auf dem Ferschweiler Plateau -
  • 002 - Felsformation beim Einstieg in die Gruene Hoelle -
  • 003 - Gruene Hoelle - Auf dem Aussichtsfelsen Lingelslay -
  • 004 - Gruene Hoelle - Panoramblick von der Lingelslay ins Sauertal -
  • 005 - Bizarre Felsformationen im Wanderweg Gruene Hoelle -
  • 006 - Bizarre Felsformationen im Wanderweg Gruene Hoelle -
  • 007 - Gruene Hoelle - Die Route fuehrt an senkrechten Felswaenden vorbei -
  • 008 - Unterwegs in der Gruenen Hoelle -

 

Durch bizarre Felsenlandschaften bei Bollendorf

Diese überaus beeindruckende nur sechs Kilometer lange Rundwanderung auf dem Ferschweiler Plateau sucht auch in der Region Südeifel Ihresgleichen. Unzählige bizarre Sandsteinformationen, klammartige Schluchten und mehrere herrliche Aussichtsfelsen werden auf mystischen Felsensteigen und erdigen Wurzelpfaden erkundet. Die geniale Routenführung lässt keine Wünsche offen und führt durch die unberührte Natur der wildromantischen Sauerschweiz.
 

 

Bizarre Sandsteinformationen in der Grünen Hölle


Die Watzmänner starten in die Runde auf dem Wanderparkplatz an der Mariensäule hoch über Bollendorf und wandern stramm bergan zum Einstieg in die Grüne Hölle hinauf. Rechter Hand macht hier ein isoliert stehender steil aufragender Sandsteinfelsen auf sich aufmerksam. Auf der Höhe angelangt, folgen wir dem nach links abzweigenden Wanderweg „D“ und erreichen schon bald die Aussichtskanzel auf der Lingelslay.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok