Moselsteig-Seitensprung Leiermannspfad

Art:

Rundwanderung

Länge:

12 oder 22 km

Wanderregion:

Moseltal

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Hunsrück - Naheland

 

Bildergallerie

  • 001 - Start in den Leiermannspfad in Enkirch
  • 002 - Klosterkirche Klause im Ahringsbachtal
  • 003 - Bergkameraden im Ahringsbachtal
  • 004 - Im Ahringsbachtal
  • 005 - Im Ahringsbachtal an der Oberen Starkenburger Muehle
  • 006 - Steg ueber den Ahringsbach
  • 007 - Der Ahringsbach an der Oberen Starkenburger Muehle
  • 008 - Bergkameradschaft an der Oberen Starkenburger Muehle

 

Auf dem Leiermannspfad und dem Moselsteig durch das mittlere Moseltal

 

Eine Mühlenwanderung entlang des Ahringsbaches und grandiose Aussichten vom Kirster Grat ins Moseltal machen diese Runde zwischen Enkirch und Traben-Trarbach zu einem herausragenden Wandererlebnis. Die überaus gelungene und abwechslungsreiche Streckenführung, anfangs auf breiten Waldwegen und im letzten Teil auf schmalen, teilweise ausgesetzten Pfadspuren, begeistert jedes Wanderherz. Unzählige Rastmöglichkeiten, Wanderhütten und Aussichtspavillons laden zum Verweilen und Betrachten ein. Wer darüber hinaus noch, so wie wir, eine Schleife bis zur Grevenburg hoch über Traben-Trarbach in die Wanderung mit einbezieht, gerät geradezu ins Schwärmen von dieser tollen Tour im Moseltal.

Herrliche Moselblicke in Hülle und Fülle vom Leiermannspfad

  

Die Watzmänner starten bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen in der Dorfmitte des Weinortes Enkirch in den Leiermannspfad und verlassen die Ortschaft entlang des Großbaches auf einem breiten Wanderweg. Bald gelangt die achtköpfige Gruppe zur Klosterkirche Klause. An der Mündung des Ahringsbaches in den Großbach hat man sie bereits im 11. Jahrhundert errichtet.

Die Klosterkirche Klause im Leiermannspfad

  

Leider ist das imposante Gemäuer verschlossen und für eine Besichtigung nicht zugänglich. So setzen wir die Wanderung fort und folgen der Beschilderung des Leiermannpfades leicht rechts schwenkend in das Ahringsbachtal hinein.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Hunsrück und Naheland-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok