Hocheifel - Müllenwirft-Schleife

Art:

Rundwanderung

Länge:

14 km

Wanderregion:

Hocheifel

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 


  • 001 - Auf der Muellenwirftschleife bei Wimbach
  • 002 - Traumhafte Fernsichten von der Muellenwirftschleife
  • 003 - Der Fruehling erwacht in der Hocheifel
  • 004 - Die Ortschaft Kottenborn von der Muellenwirftschleife
  • 005 - Unterwegs in der Muellenwirftschleife
  • 006 - Wald- und Wiesenwege bestimmen das Streckenprofil
  • 007 - Die Ortschaft Honerath von der Muellenwirftschleife
  • 008 - Im Wirftbachtal

Eine aussichtsreiche Wanderroute auf dem Dach der Eifel

 

Atemberaubende Weitblicke über die Hocheifel und eine beeindruckende Waldeinsamkeit begleiten den Wanderer auf der 14 Kilometer langen Müllenwirft-Schleife, die über karge Eifelhöhen führt und uns durch das idyllische Wirftbachtal geleitet. Zum Streckenprofil gehören ausschließlich breite Forst- und Wiesenwege. Trotzdem kommt keine Langeweile auf, wenn man bereit ist, diese herrliche Natur- und Kulturlandschaft in sich aufzunehmen und beim Durchwandern in vollen Zügen zu genießen.

 

Der Frühling erwacht in der Hocheifel

 

Die Tour beginnt an der Hubertushütte in Wimbach und führt uns sogleich in die freie Feldflur hinein. Auf einem breiten Wiesenweg streifen die Bergkameraden über die Anhöhe hinweg und genießen die traumhaften Weitsichten über diesen Teil der Hocheifel. Unten im Tal liegt die Ortschaft Wimbach und am Horizont zeigen sich noch weitere Eifelorte, deren Benennung ohne die zur Hilfenahme einer Karte allerdings recht schwierig ist.


Blick auf die Ortschaft Wimbach von der Müllenwirft-Schleife

 

Gott sei Dank haben wir heute einen sonnigen Frühlingstag erwischt. Nur wenige Wolken zeigen sich am Himmel. Der Weißdorn und die Schlehenhecken stehen bereits in voller Blüte und verzaubern die Landschaft. Zudem wechseln die herrlichen Fernsichten ständig. Während der Blick weit hinab ins Wimbachtal fällt, ist die Ortschaft Kottenborn, die wir zum Schluss der Tour noch durchwandern werden, auf einer Anhöhe zu bewundern. So ist es einfach ein Traum, an diesem herrlichen Frühlingstag durch die Hocheifel zu streifen.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok