Ahrsteig 1. und 2. Etappe Blankenheim - Aremberg

Art:

Streckenwanderung

Länge:

23 km

Wanderregion:

Ahrgebirge - Ahreifel

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 


  • 001 - Start an der Ahrquelle in Blankenheim
  • 002 - Im historischen Stadtkern von Blankenheim
  • 003 - Am Blankenheimer Schwanenweiher
  • 004 - Entlang der jungen Ahr bei Blankenheim
  • 005 - Blick in vertraeumte Tallagen
  • 006 - In der Waldgemarkung Loerenbusch
  • 007 - Auf schmalen Waldpfaden durch die Ahrberge
  • 008 - Im Ahrsteig unterwegs

 

Von der Ahrquelle über den Freilinger See nach Aremberg

 

Von der Ahrquelle in Blankenheim bis zur Mündung der Ahr bei Sinzig in den Rhein legt der Ahrsteig 102 Wanderkilometer zurück. Auf seiner ganzen Länge zeigt er sich recht anspruchsvoll. Entlang der Wegstrecke begeistert er jeden Wanderer durch seine natürliche Vielfalt und den Reichtum an Naturdenkmälern und Kulturschätzen aus längst vergangenen Zeiten. Besonders im mittleren Teil des Fernwanderweges sind ausgesetzte Pfade und felsige Steige Teil der Streckenführung. Eindrucksvolle Ausblicke in das romantische Ahrtal und weit über die Ahrberge hinaus, tragen zur Premiumqualität des Ahrsteiges entscheidend bei. Am Etappenziel und in den lebendigen Weinorten entlang der Ahr besteht jederzeit die Möglichkeit, ein gutes Glas Ahrrotwein zu verkosten.

 

Im Ahrsteig bei Freilingen

 

Mitten im historischen Blankenheim entspringt die Ahr im Keller eines Fachwerkhauses aus dem Jahre 1726. Hier starten die Watzmänner bei regnerischem Frühlingswetter in die ersten beiden Etappen des Fernwanderweges, die uns von Blankenheim über den Freilinger See bis nach Aremberg führen werden. Von seinem Ursprung läuft das anfangs kleine Rinnsal durch die historische Altstadt von Blankenheim, die jeden Besucher mit ihrem mittelalterlichen Charme und den vielen, hervorragend restaurierten Fachwerkhäusern angenehm überrascht.

 

Start an der Ahrquelle in Blankenheim

 

Eigentlich müsste man sich zur Erkundung des malerischen Stadtkerns und der Blankenheimer Grafenburg Zeit lassen. Stattdessen umrunden wir den Schwanenweiher, der von der jungen Ahr gespeist wird und folgen dann der Beschilderung des Ahrsteigs in das einstmals mühlenreiche obere Ahrtal hinein. Eine Infotafel und ein Mühlrad erinnern an die sieben Mühlen, die südlich von Blankenheim die Wasserkraft der Ahr nutzten.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok