Schluchtensteig 3. Etappe Lenzkirch - St. Blasien

Art:

Streckenwanderung

Länge:

27 km

Wanderregion:

Südschwarzwald

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Bewertung:
Schwarzwald

 

Bildergallerie

 


  • 001 - Start in die 3. Etappe am Rathaus von Lenzkirch
  • 002 - Altes Muehlrad in Lenzkirch
  • 003 - Blick vom Schluchtensteig zurueck auf Lenzkirch
  • 004 - Auf dem Stoecklebergweg
  • 005 - Bergkameraden an der Cyriakskapelle in Schwende
  • 006 - Brunnen auf dem Fischbacher Hoechst, 1.115 m
  • 007 - Schwarzwaelder Bauernhaus in Fischbach
  • 008 - Auf dem Bildsteinweg

Über den Fischbacher Höchst zum Schluchsee und nach St. Blasien

 

Fast schluchtenfrei aber niemals langweilig geht es zu auf der 3. Etappe des Schluchtensteigs von Lenzkirch nach St. Blasien. Breite Wald- und Wiesenwege führen in einem strammen Anstieg zum Fischbacher Höchst hinauf. Über die Höhenzüge des Südschwarzwaldes führt die Route dann hinab zum Schluchsee und in einem dramatischen Ausstiegsszenario durch die Windbergschlucht nach St. Blasien mit seinem frühklassizistischen Dom.

 

Das Wegezeichen des Schluchtensteigs

 

Dabei läuft die Route durch liebliche Täler, über naturbelassene Hochweiden und an uralten Schwarzwälder Einödhöfen vorbei. Traumhafte Aussichten von den Erhebungen des Naturparks Südschwarzwald jenseits der 1.100er Marke und die Tiefblicke auf den Schluchsee sind das Salz in der Suppe auf diesem schönen Teilabschnitt.


Blick vom Schluchtensteig auf den Schluchsee

 

Am Rathaus von Lenzkirch starten die Watzmänner in die 3. Etappe des Fernwanderweges und folgen der Beschilderung am Geopark vorbei. Auf asphaltiertem Grund steigt die Route recht steil in den Hang hinein und gestattet einen letzten Blick auf den schmucken Schwarzwaldort, bevor die Route auf schmalen Waldpfaden in den lichten Forst hinein steigt.

Der Schwarzwaldort Lenzkirch vom Schluchtensteig


Mit dem Stöcklerbergrundweg geht es stetig bergan. Jetzt, am frühen Morgen ist dieser lang anhaltende Aufstieg noch locker zu meistern. Wehe, man ist hier in der gleißenden Mittagssonne unterwegs. Unterhalb des Weilers Schwende treffen die Bergkameraden auf die St. Cyriaks Kapelle. Auf der Sitzbank vor dem kleinen Kirchlein wird eine kurze Verschnaufpause eingelegt und ein großer Schluck aus der Trinkflasche genommen

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok