Lahnwanderweg 15. Etappe Villmar - Diez

Art:

Streckenwanderung

Länge:

20 km

Wanderregion:

Lahntal

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Westerwald

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Start am Lahnufer von Villmar
  • 002 - Blick auf das Koenig-Konrad-Denkmal
  • 003 - Der Lahnwanderweg auf den Lahnhoehen
  • 004 - Felsenpfade im Lahnwanderweg
  • 005 - Blick ins Lahntal
  • 006 - Burg Runkel hoch ueber dem Lahtal
  • 007 - Bei Runkel wechseln wir die Lahnseite
  • 008 - Auf der Lahnbruecke bei Runkel

 

Mit dem Lahnwanderweg durch die Altstadt von Limburg

  

Auf dem 20 Kilometer langen Teilabschnitt von Villmar nach Diez weiß der Lahnwanderweg nur mäßig zu begeistern. Das liegt allerdings nicht an der Routenführung oder den landschaftlichen Eindrücken, sondern an der unzureichenden Beschilderung und einer Umleitung, die auf den Brückenneubau der Autobahn A3 zurück zu führen ist. Sollten diese Einschränkungen behoben sein, kann man sich auf dieser Etappe an schmalen Pfaden, felsigen Steigen und einer Durchwanderung der überaus sehenswerten Limburger Altstadt erfreuen. Auch mehrere Panoramablicke ins Lahntal und zwei sehenswerte mittelalterliche Gemäuer werden angelaufen.

 

Burg Runkel hoch über dem Lahntal

 

Am Lahnufer in Villmar starten die Watzmänner in die 15. Etappe des Lahnwanderweges und marschieren eine Weile an der Lahn entlang. Eine kleine Schleuse wird passiert, bevor leicht rechts schwenkend eine Bahnlinie überquert wird. Zum Passieren der Gleisanlage muss man anrufen, dann öffnet sich kurz darauf die Schranke wie von Geisterhand. Linker Hand fällt sogleich der Blick über eine Freifläche hinweg auf die Bodensteiner Lay mit dem König-Konrad-Denkmal.

 

Blick auf die Bodensteiner Lay mit dem König-Konrad-Denkmal

 

Im weiteren Verlauf führt der schmale Waldpfad an der mächtigen Ibach-Eiche vorbei zu den Lahnhöhen hinauf. Hier trifft die Gruppe auf die Hauptwanderroute des Lahnwanderweges, der jetzt an spätsommerlichen Waldsäumen entlang läuft. Noch einmal fällt die Route ins Lahntal hinein, um dann auf felsigen Steigen zu einem ersten Panoramablick ins Lahntal hinauf zu klettern.

Blick ins Lahntal vom Lahnwanderweg

 

Vom Aussichtspavillon hoch über dem Flusstal genießen wir eine Weile die schönen Tiefblicke auf die träge dahin fließende Lahn und folgen dann der Route auf schmalen Steigen an der westerwaldseitigen Hangkante entlang.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok