Lahnwanderweg 15. Etappe Villmar - Diez

Art:

Streckenwanderung

Länge:

20 km

Wanderregion:

Lahntal

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Westerwald

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Start am Lahnufer von Villmar
  • 002 - Blick auf das Koenig-Konrad-Denkmal
  • 003 - Der Lahnwanderweg auf den Lahnhoehen
  • 004 - Felsenpfade im Lahnwanderweg
  • 005 - Blick ins Lahntal
  • 006 - Burg Runkel hoch ueber dem Lahtal
  • 007 - Bei Runkel wechseln wir die Lahnseite
  • 008 - Auf der Lahnbruecke bei Runkel

 

Zähneknirschend nehmen wir daher in Kauf, dass uns der Lahnwanderweg auf mehr als einem Kilometer neben einer Kreisstraße über einen asphaltierten Radweg führt. Erst kurz vor Limburg treffen wir wieder auf die ursprüngliche Route, die direkt am Ufer der Lahn entlang läuft. Schon bald ist weit voraus die Silhouette des Limburger Domes zu sehen.

 

Im Lahntal bei Limburg

 

Bevor wir allerdings die Limburger Altstadt betreten, wird im Biergarten der historischen Obermühle noch ausgiebig Wanderrast gehalten. Erst dann machen wir uns, vorbei an der alten Lahnbrücke, auf den Weg, um die verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihrer herausragenden Fachwerksubstanz zu erkunden. Neben dem siebentürmigen Limburger Dom und den unzähligen mittelalterlichen Gebäuden bewundern die Bergkameraden auch das historische Rathaus der Lahnstadt.

Auf dem Lahnwanderweg am Limburger Dom

 

Über den Kornmarkt verlassen wir Limburg und steigen in die bewaldeten Taunushöhen hinein. Erneut gibt es Probleme mit der Wegfindung. Die an den Bäumen angebrachten Beschilderungen sind kaum noch erkennbar, von Efeuranken fast zugewachsen oder ungünstig angebracht. So nehmen wir auch hier mehrmals Anlauf, um die richtige Strecke ausfindig zu machen. Der Rest ist schnell erzählt. Über Wiesengelände geht es auf ungemähtem, und schlecht ausgewiesenem Geläuf an einem Pferdegestüt vorbei. Noch einmal geht es bergauf. Ein Bergrücken wird überschritten, bevor wir am Schloss Oranienstein vorbei hinab in den Zielort Diez gelangen.

 

Das Grafenschloss hoch über dem Zielort Diez

 

 

Zusammenfassende Bemerkungen der Bergkameradschaft:

 

Das Lahntal ist eine traumhafte Wanderregion und wird von einem zertifizierten Fernwanderweg durchmessen, der auf dieser Etappe in weiten Teilen nur unzulänglich beschildert ist. Während die Landschaft, die Routenführung und auch das kulturelle Angebot zweifelsohne überzeugen, bedarf die Wegweisung einer dringenden Verbesserung. Hier sind die Betreiber von einer Premiumqualität weit entfernt. Rückblickend wäre es daher wohl besser gewesen, in Limburg den Zug zu besteigen, um das letzte Drittel der Etappe bis nach Diez mit der Bahn zurück zu legen. Trotz der schönen landschaftlichen Eindrucke im ersten Teil auf der Strecke von Villmar nach Limburg vergeben die Wehrer Watzmänner für diese Streckenwanderung im Lahntal nur zwei Bewertungs-Wanderstiefel.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok