Rund um Wawern auf dem Geschichtslehrpfad

Art:

Rundwanderung

Länge:

13 km

Wanderregion:

Saargau

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Saarland - Saargau


Bildergallerie

 


  • 001 - Auf der Ayler Kupp
  • 002 - Panoramablick auf den Weinort Ayl
  • 003 - Blick von der Ayler Kupp zurueck ins Wawerner Tal
  • 004 - Wanderhuette auf der Ayler Kupp
  • 005 - Die Ortschaften Biebelhausen und Schoden von der Ayler Kupp
  • 006 - Im Ayler Wald
  • 007 - Im Wawerner Tal
  • 008 - Steinbruecke ueber den Weyerbach

 

Im folgenden Verlauf werden alle rechts oder links abzweigenden Wege ignoriert. Schließlich treffen die Wanderer auf einen asphaltierten Fahrweg, der aus der Ortschaft Ayl in den Hang der Ayler Kupp hinein steigt. Es handelt sich dabei, wie der Beschilderung zu entnehmen ist, um den Kultur- und Landschaftsweg Ayl. Er führt kurz darauf aus dem Wald heraus und dann ständig am Waldrand entlang.
 

Mit dem Kultur- und Landschaftsweg geht es rund um die Ayler Kupp

 

Rechter Hand fällt der Blick über Rebenhänge weit hinab ins Tal und auf den Weinort Ayl. Auch das Wawerner Tal ist zurückblickend von der Ayler Kupp aus gut einzusehen. Schließlich unternimmt die Route einen scharfen Linksknick. Wir haben die Spitze der Ayler Kupp erreicht. Hier hat man auf der aussichtsreichen Anhöhe eine Wanderhütte errichtet, die einen herrlichen Panoramablick ins Saartal möglich macht.

Blick von der Ayler Kupp ins Saartal

 

Die Ortschaften Biebelhausen und jenseits des Flusses der Weinort Schoden können aus der Vogelperspektive betrachtet werden. Von der Wanderhütte folgen wir der schmalen Asphaltpiste in den Wald hinein. In einer scharfen Rechtskehre verlässt die Gruppe den Kultur- und Landschaftsweg und wandert geradeaus weiter in den Ayler Wald hinein. An einer Bauschuttdeponie vorbei fällt die Route kurz darauf nach rechts ins Tal ab. Kurz vor dem Ufer des Saarkanals geht es dann scharf links schwenkend mit einem Wiesenweg in das Wawerner Tal hinein.

Im Wawerner Tal

 

Heute plätschert der Weyerbach durch das Wawerner Tal. Aber das war nicht immer so. Bevor die Saar vor ca. 10.000 Jahren bei Biebelhausen einen Durchbruch schaffte, floss sie durch das Wawerner Tal. Dabei wusch die Saar in vielen Millionen Jahren das heute kesselartige Tal heraus und schuf die Wawerner Weinbergshänge mit den bekannten Weinlagen Herrenberg, Goldberg und Ritterpfad, in denen heute qualitativ hochwertige Rieslingweine angebaut werden. Schließlich verfügen die Rebhänge von Wawern über die längste Sonnenbestrahlung an der Saar.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok