Rund um Wawern auf dem Geschichtslehrpfad

Art:

Rundwanderung

Länge:

13 km

Wanderregion:

Saargau

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Saarland - Saargau

 

Bildergallerie

 


  • 001 - Auf der Ayler Kupp
  • 002 - Panoramablick auf den Weinort Ayl
  • 003 - Blick von der Ayler Kupp zurueck ins Wawerner Tal
  • 004 - Wanderhuette auf der Ayler Kupp
  • 005 - Die Ortschaften Biebelhausen und Schoden von der Ayler Kupp
  • 006 - Im Ayler Wald
  • 007 - Im Wawerner Tal
  • 008 - Steinbruecke ueber den Weyerbach
 

Über die Steinbrücke des Weyerbaches gelangen wir in den Weinort Wawern und wandern in die Saarburger Straße hinein. Hier befinden wir uns bereits auf dem Geschichtslehrpfad Wawern, der vom Heimatverein eingerichtet und betrieben wird. An der im Jahre 1830 errichteten Synagoge hat man eine Info-Tafel angebracht, die einiges über die Juden in Wawern zu berichten weiß.

 

Die jüdische Synagoge in Wawern

 

Das jüdische Kulturdenkmal wurde in der Reichskristallnacht stark beschädigt und verwahrloste in der Folgezeit. Im Jahre 1989 hat man die Synagoge restauriert und als Raum für kulturelle Veranstaltungen der Ortsgemeinde zugänglich gemacht. Im Anschluss daran werden noch mehrere historische Gemäuer, wie die Pfarrkirche, das alte Pfarrhaus und der Hof zu Wawern vom Heimatverein geschichtlich beschrieben und von den Watzmännern in Augenschein genommen.

Der Hof zu Wawern

 

Außerhalb der Bebauung steigt die Route dann in die Weinberge hinein. Auch hier begleiten uns die Tafeln der Heimatvereins, die unter anderem von der Hexenverfolgung in der Region und dem Durchzug marodierender Truppen im Mittelalter zu berichten wissen. Überaus steil führt dann der felsige Ritterpfad mit schönen Ausblicken auf Wawern zum Rundfels hinauf. Rechts abzweigend vom breiten Weinbergsweg führt ein schmaler Pfad leicht abfallend zu dieser exponierten Felsenkanzel.

Die Rundumsichten vom Wawerner Rundfels sind spektakulär

 

Hier erwartet die Wanderer, mit der Panoramaansicht auf die Hammer Saarschleife wohl einer der schönsten Ausblicke an der Saar. Nach rechts sind die Weinorte Kanzem und Wiltingen zu sehen, während man zur linken Seite hin den Blick bis nach Konz schweifen lassen kann. Auch der Saarkanal mit der Kanzemer Schleuse ist von hier oben aus gut zu sehen.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok