Jahresrückblick 2017

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Watzmannwanderkoenig 2017 BK de Kasse (Helmut Seiwert)
  • 002 - An der Bernharduskapelle bei Kempenich
  • 003 - Auf dem Wackeleifelsen in der Cochemer Ritterrunde
  • 004 - Die Reichsburg in der Cochemer Ritterrunde
  • 005 - Die Watzmaenner im Leiermannspfad auf der Grevenburg
  • 006 - Panoramablick vom Leiermannspfad ins Moseltal
  • 007 - Ahrsteig - An der Ahrquelle in Blankenheim
  • 008 - Auf dem Ahrsteig am Freilinger See

 

Die Wanderungen der Bergkameradschaft DIE WATZMÄNNER im Jahreslauf

 

Im Wanderkönig-Wettbewerb des Wanderjahres 2017 der Wehrer Watzmänner verwies der Säckelcheswatzmann (Helmut Seiwert aus Wehr) sämtliche Mitbewerber auf die Plätze. Mit stolzen 374 Punkten von 609 möglichen Zählern errang er im zurück liegenden Wanderjahr den begehrten Titel des Watzmann-Wanderkönigs zum zweiten Mal. Helmut Seiwert nahm an acht von dreizehn Wanderungen der Bergkameradschaft teil.

Der neue Watzmannwanderkönig Helmut Seiwert erhält den  Watzmannstein

  

Anlässlich der Jahresabschlussfeier im Landgasthof Ley-Esch in Wehr überreichte ihm der Greffelcheswatzmann Konrad Friedgen den Watzmannstein, eine Flasche Hochprozentiges und eine Urkunde für diese tolle Leistung.

 

Den zweiten Platz im Watzmann-Wanderkönig-Wettbewerb belegte Bergkamerad de Inschinöör (Reiner Gasper aus Niederzissen) mit 359 Punkten, knapp vor dem Drittplatzierten Bergkamerad de Sigi (Sigi Nelles aus Bad Breisig) mit 345 Zählern.

 

Zuvor unternahm man bei unerwartet winterlichen Verhältnissen eine Wanderung über die Geopfad-Route O - Tuffsteinweg im oberen Brohltal. Der Themenwanderweg befasst sich mit dem Vulkanismus der Region, den daraus entstandenen Gesteinsformationen und ihrer industriellen Verwertung.

Auf dem Geo-Pfad - Tuffsteinweg an der Bernharduskapelle bei Kempenich

 

 

Zum Wanderbericht Tuffsteinweg

 

 

Sodann ließ der Greffelcheswatzmann das Wanderjahr 2017 noch einmal Revue passieren:

 

Im März wanderte man über den Moselsteig-Seitensprung Cochemer Ritterrunde. Die 17 Kilometer lange Runde verbindet die Einblicke ins Mittelalter mit herrlichen Ausblicken ins Moseltal.

 

Auf dem Wackeleyfelsen in der Cochemer Ritterrunde


Die Winnenburg und die Reichsburg Cochem sind dabei in die Streckenführung mit eingebunden.

 

Zum Wanderbericht Cochemer Ritterrunde

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok