Nordeifel - Panorama-Tour Schleiden

Art:

Rundwanderung

Länge:

16 km

Wanderregion:

Nordeifel

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Beim Start in Schleiden wird die Olef ueberschritten
  • 002 - Eifelblick vom Ruppenberg auf Schleiden
  • 003 - Schloss Schleiden vom Ruppenberg (gezoomt)
  • 004 - Unterwegs auf der winterlichen Panorama-Tour
  • 005 - Auf der Panorama-Tour am Kradenbacher Kreuz
  • 006 - Die Wandergruppe auf dem Weg nach Kerperscheid
  • 007 - Die Dorfkapelle von Kerperscheid
  • 008 - Herrliche Weitsichten von der Anhoehe bei Kerperscheid

 

Schöne Eifelblicke auf einer winterlichen Rundtour durch die Rureifel

  

Recht abwechslungsreich mit schönen Eifelblicken zeigt sich die Panorama-Tour Schleiden, die uns auf 16 Kilometern durch mehrere Höhendörfer und rund um das Eifelstädtchen führt. Die Route, die in der Ortsmitte von Schleiden ihren Anfang nimmt, ist durchgängig mit der Zahl "23" ausgeschildert.

 

Unterwegs auf der Panorama-Tour Schleiden bei Kerperscheid

 

Das Streckenprofil umfasst breite Wald- und Wiesenwege, wobei auch und vor allen Dingen in den drei Dörfern über Asphalt gewandert wird. Bis auf die herausragenden Fernsichten werden allerdings echte Wander-Highlights schmerzlich vermisst.

 

Mit der Sturmiusbrücke wird die Olef überschritten

 

Mit der Sturmiusbrücke führt uns die Beschilderung aus der Stadtmitte von Schleiden vom Wanderparkplatz Am Driesch über das Flüsschen Olef. Nachdem die Gruppe im Anschluss daran eine breite Asphaltpiste gequert hat, steigt die Panorama-Route in die Flanke des Ruppenberges hinein. An der Pestkapelle nach rechts schwenkend lassen wir die Bebauung hinter uns und wandern steil bergan.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok