Ahrgebirge - Rundwanderung Schuld - Streitenau - Schuld

Art:

Rundwanderung

Länge:

17 km

Wanderregion:

Ahrgebirge

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 

  • 001 - Start in Schuld im Ahrtal
  • 002 - Auf schmalen Pfaden geht es durch den Steilhang
  • 003 - Hoch ueber dem Ahrtal im Hang der Branderhardt
  • 004 - Die Wanderguppe am Kottenborner Berg
  • 005 - Blumenwiesen am Kottenborner Berg
  • 006 - Aufstieg zum Kottenborner Kreuz
  • 007 - Blick vom Kottenborner Kreuz ueber die Ahreifel
  • 008 - Die schmucke Kottenborner Kapelle

 

Erkundungstour durch die wilde Ahreifel bei Schuld

  

Die Ortschaft Schuld weist eine Reihe von örtlichen Wanderwegen aus, die jeden Fan des Ahrgebirges begeistern werden. Auch der hier zu beschreibende Wanderweg Nr. 5: Schuld - Streitenau - Schuld fügt sich nahtlos ein in das Ensemble dieser nicht zertifizierten Premium-Wanderrouten. Felsige Steige, schmale Waldpfade und herrliche Fernsichten über die Ahreifel prägen die 17 Kilometer lange Runde, die allerdings auch über breite Wald- und Wiesenwege läuft und zum Schluss an einer senkrecht aufragenden Felsformation vorbei führt.

 

Traumhafte Wegführung auf dem Jägerpfad im Steilhang der Schulder Hardt

 

Die Wanderung beginnt in der Ortsmitte von Schuld auf dem gebührenfreien Parkplatz "Unter der Linde". Mit der Wegebezeichnung Nr. 5 durchwandern wir mehrere Dorfstraßen, folgen einem Wiesenweg bis zum Waldrand und steigen dann mit einem kleinen Pfad steil bergan. Von der Anhöhe, die wir bald darauf erklommen haben, genießen wir eine tolle Aussicht auf die Ortslage von Schuld.

 

Auf felsigen Steigen durch die Branderhardt

 

Dann läuft die Route links schwenkend auf felsigen Steigen in den Steilhang der Branderhardt hinein. Zwischen Krüppeleichen ragen rechter Hand einzeln stehende Felsenklippen auf, während das Gelände nach links nahezu lotrecht ins Ahrtal abbricht. Deshalb sollte man sich in diesem Teilabschnitt etwas bedachtsam und trittsicher bewegen.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok