Traufgang Zollernburg-Panorama

Art:

Rundwanderung

Länge:

16 km

Wanderregion:

Schwäbische Alb

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Schwäbische Alb

 

Bildergallerie

 

  • 001-Start am Wanderparkplatz Stich
  • 002-Die Route laeuft sogleich an der Traufkante entlang
  • 003-Erste Weitblicke vom Albtrauf
  • 004-Wurzelige Steige am Albtrauf
  • 005-Blick vom Heiligenkopf ins Albvorland
  • 006-Unterwegs im Traufgang Zollernburg-Panorama
  • 007-Albpanorama vom Blasenberg
  • 008-Der Blasenberg ist ein herrlicher Aussichtspunkt

Schroffe Felsen, grandiose Weitblicke und eine majestätische Burg

  

BeimTraufgang Zollernburg-Panorama ist ohne Zweifel schon der Name Programm, führt die rund 16 Kilometer lange Runde doch weit über die Hälfte der Wegestrecke direkt am steil abfallenden Albtrauf entlang. Traumhafte Weitsichten von exponierten Felsennestern ins Albvorland und auf die Burg Hohenzollern begeistern dabei sehr und schlagen jeden Traufgangwanderer immer wieder in ihren Bann.

 

Herrliches Albpanorama vom Trauffelsen

 

Darüber hinaus lässt auch der Streckenverlauf keine Wünsche offen. Wurzelübersäte Wege, felsige Steige, idyllische Waldpfade und weiche Wiesenpassagen prägen diese Premiumrunde, die im Jahre 2010 beim Wettbewerb "Deutschlands schönster Wanderweg" den zweiten Platz belegte. Schließlich wird im letzten Drittel eine albtypische Wacholderheide durchwandert, bei der nur noch ein Albschäfer mit seiner großen Schafherde fehlt, um das Bild von Stille und Einsamkeit vollkommen werden zu lassen.

 

Heidelandschaft am Bühl

 

Vom Wanderparkplatz Stich steigen wir erwartungsvoll in das Traufgangabenteuer ein und wandern sogleich mit einem weichen Wiesenpfad in den Bergwald des Naturschutzgebietes Längenloch hinein. Im kühlen Forst geht es über Wurzelsteige eine Weile stramm bergan zur Traufkante hinauf. Zur linken Seite hin bricht das mit Niedergehölz bewachsene Gelände steil ins Albvorland ab und lockt schon bald mit einem ersten Aussichtspunkt am Heiligenkopf. Über das Tal hinweg schweift der Blick hinüber zum bewaldeten Hundsrücken und zum Irrenberg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok