Natursteig Sieg 7. Etappe Herchen - Schladern

Art:

Streckenwanderung

Länge:

19 km

Wanderregion:

Siegerland - Natursteig Sieg

Schwierigkeitsgrad:

mittelschwer

Bewertung:
Siegerland

 

Bildergallerie

 

  • 001-Im Startort Herchen wird die Sieg ueberschritten
  • 002-In halber Hanglage geht es an der Sieg entlang
  • 003-Auf schmalen Uferpfaden entlang der Sieg
  • 004-Der Natursteig Sieg laeuft in Weideland hinein
  • 005-Im Steilabstieg ins Siegtal
  • 006-An der Siegschleife bei Hoppengarten
  • 007-Am Ufer der Sieg an der Siegschleife bei Hoppengarten
  • 008-Wegezeichen des Natursteigs beim Aufstieg zum Auenberg

 

Premiumwandern auf Tuchfühlung mit der Sieg

 

Ereignisreich und überaus kurzweilig läuft der Natursteig Sieg auf seiner 7. Etappe von Herchen nach Schladern an der Sieg entlang. Mehrmals schwingt er sich dabei zu den Sieghöhen hinauf, die herrliche Panoramablicke möglich machen. Auch das Streckenprofil lässt keine Wünsche offen. Im stetigen Wechsel werden breite Forst- und Wiesenwege, schmale Uferpfade und im letzten Teilabschnitt auch felsige Steige begangen. Zudem erfordert die rund 19 Kilometer lange Streckenwanderung eine gute Kondition, sind doch mehrere stramme Auf- und Abstiege zu meistern.

 

Blick vom Natursteig Sieg ins Siegtal bei Dattenfeld

Vom Haltepunkt der Siegtalbahn in Herchen folgen wir der Zuwegs-Beschilderung des Fernwanderweges und überschreiten auf einem Fußweg entlang der Eisenbahnbrücke die Sieg. Unzählige betonierte Treppenstufen führen sodann in den steilen Sieghang hinein. Auf der Anhöhe trifft die fünfköpfige Gruppe auf die Hauptroute des Siegsteiges, die an einem Internat vorbei mit einem schmalen Waldpfad gleich wieder ins Siegtal hinab fällt.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok