Donauberglandweg 2. Etappe Spaichingen - Mühlheim a. d. Donau

Art:

Streckenwanderung

Länge:

23 km

Wanderregion:

Schwäbische Alb - Donaubergland

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Bewertung:
Schwäbische Alb

 

Bildergallerie

 

  • 001-Von Spaichingen hinauf zum Dreifaltigkeitsberg
  • 002-Der Dreifaltigkeitsberg am Donauberglandweg
  • 003-Es geht ueberaus steil bergan
  • 004-Die Klosterkirche auf dem Dreifaltigkeitsberg
  • 005-Blick auf Spaichingen vom Dreifaltigkeitsberg
  • 006-An der Europaeischen Wasserscheide Rhein-Neckar
  • 007-Der Donauberglandweg auf der Albhochflaeche
  • 008-In der Ortschaft Boettingen

 

Über die Albhochfläche in das Durchbruchstal der jungen Donau

 

Auf seiner 2. Etappe von Spaichingen nach Mühlheim a.d. Donau führt der Donauberglandweg aus der Region der zehn "Tausender" über die Albhochfläche hinweg und auf breiten Wiesenwegen und naturbelassenen Pfaden erstmals in das Durchbruchstal der jungen Donau hinein. So hat auch dieser Teilabschnitt eine große Anzahl von Höhepunkten aufzuweisen. Die Fernsichten vom Alten Berg und die Tiefblicke vom Glatten Fels ins Lippachtal drücken dieser 23 Kilometer langen Streckenwanderung auf dem Schwäbischen Fernwanderweg ihren Stempel auf.

Aufstieg zur Josefskapelle auf dem Alten Berg bei Böttingen

Aus der Ortsmitte von Spaichingen folgen wir der Beschilderung hinauf zum Dreifaltigkeitsberg und wandern mühsam auf einem grob geschotterten, mit zahlreichen Treppenstufen und 14 Kreuzwegstationen versehenen Zuweg zum Donauberglandweg stramm bergan. Auf der Anhöhe werden die Wanderer mit einem herrlichen Ausblick auf das Albvorland und auf den Startort Spaichingen belohnt. Auch den Besuch der sehenswerten Klosterkirche sollte man sich nicht entgehen lassen.

Blick auf Spaichingen vom Dreifaltigkeitsberg

 

Nachdem wir die schönen Ausblicke auf Spaichingen und weit in das Albvorland eine Weile genossen haben, wandern wir am Albtrauf entlang in Richtung Klippeneck, wie wir es schon von der 1. Etappe des Donauberglandweges kennen. Alsbald treffen wir auf den Schilderstandort "Schrofe". Hier wenden wir uns leicht nach rechts und folgen der Beschilderung des Donauberglandweges in Richtung Böttingen.

-
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok