Osteifel - Rhein-Kyll-Weg von Weißenthurm nach Mayen

Art:

Streckenwanderung

Länge:

35 km

Wanderregion:

Osteifel

Schwierigkeitsgrad:

sehr schwer

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Rhein-Kyll-Weg - In den Netteauen bei Weissenthurm -
  • 002 - Rhein-Kyll-Weg - In den Netteauen bei Weissenthurm -
  • 003 - Rhein-Kyll-Weg - Die Nette bei Weissenthurm -
  • 004 - Rhein-Kyll-Weg - Am Nettewehr -
  • 005 - Rhein-Kyll-Weg - In den Netteauen bei Weissenthurm -
  • 006 - Rhein-Kyll-Weg - Die Nette bei Miesenheim -
  • 007 - Rhein-Kyll-Weg - Die Nette am Gut Nettehammer -
  • 008 - Rhein-Kyll-Weg - Im Gut Nettehammer -

   

1. Teil: Durch das Nettetal von Weißenthurm nach Ochtendung

 

Der Rhein-Kyll-Weg, ein Hauptwanderweg des Eifelvereins führt über 124 Kilometer quer durch die Eifel von Weißenthurm nach Kronenburg. Auf den ersten beiden Etappen zeigt er alle Facetten, die man heute von einem Premiumwanderweg erwarten kann. Naturnahe Pfade, einsame Wald- und Wiesenwege aber auch felsige Partien geleiten die Watzmänner durch das wildromantische Nettetal bis nach Mayen.

Watzmänner im Gut Nettehammer

 

An diesem herrlichen Sommermorgen führt die Route die fünfköpfige Wandergruppe meist direkt am Fluss entlang. Schatten spendende Bäume sorgen in den Netteauen hinter Weißenthurm für ein angenehmes Wanderklima. Gleich zu Beginn der Tour geht es durch Feuchtwiesen am schäumenden Nettewehr vorbei zum Gut Nettehammer bei Miesenheim. Im Jahre 1727 wurde hier die einstige Getreidemühle zu einer Hammermühle umgebaut, deren wasserbetriebenen Hammerwerke bis zum Jahre 1923 Metallgeschirre und Stabeisen herstellten. Heute beherbergt das hervorragend renovierte Anwesen eine Gastronomie und eine Rosenzucht.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok