Osteifel - Traumpfad Pellenzer Seepfad

Art:

Rundwanderung

Länge:

16 km

Wanderregion:

Osteifel - Laacher-See-Gebiet

Schwierigkeitsgrad:

mittelschwer

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

  • 001 - Pellenzer Seepfad - Start am roemischen Rundbau Nickenicher Tumulus
  • 002 - Schmale Waldpfade im Pellenzer Seepfad
  • 003 - Schwarze Vulkanaschewand im Pellenzer Seepfad
  • 004 - Pellenzer Seepfad - Wilde Lupine am Wegesrand
  • 005 - Blick auf Nickenich vom Pellenzer Seepfad
  • 006 - Imposante Holzskulpturen im Pellenzer Seepfad
  • 007 - Pellenzer Seepfad - Steiler Aufstieg vom Waldsee zur Teufelskanzel
  • 008 - Pellenzer Seepfad - Lavawand unterhalb der Teufelskanzel

 

Eine herrliche Traumpfadroute in der östlichen Vulkaneifel

 

Inmitten der östlichen Vulkaneifel macht der Traumpfad Pellenzer Seepfad auf sich aufmerksam. Herrliche Weitblicke über die Pellenz und in das Siebengebirge, imposante Lavawände mit einzigartigen Einblicken in den Vulkanismus der Region und römische Funde aus der Umgebung von Nickenich sind herausragende Erlebnisse auf dieser 16 Kilometer langen Rundtour. Ein weiteres Highlight ist natürlich der Laacher See, der auf dem Seeuferweg erkundet wird. Die Tour startet am römischen Rundbau Nickenicher Tumulus eingangs der Ortschaft Nickenich und führt sogleich auf schmalen Pfaden in den Wald hinein.

 

Start am römischen Rundbau Nickenicher Tumulus

 

Ein kleines Tälchen wird umrundet. Dann steigt der Traumpfad zum Eppelsberg hinauf. Rechter Hand ragt eine schwarze Vulkanaschewand auf, während der Blick nach links auf die Ortschaft Nickenich fällt.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok